210628_Webbanner_848x364px.jpg

Die fremdgänger

Die Exponate haben ihren Koffer gepackt und gehen in anderen Museen fremd. Aber seien Sie beuruhigt: es ist meist nur eine Sommerliebe! Alle Informationen zu den Fremdgängern finden Sie demnächst hier in unserer kostenlosen, 52 Seiten starke Broschüre.

Die Broschüre führt in das Jahresmotto von "Kunst geht fremd" ein, stellt alle Fremdgänger vor und informiert über die beteiligten Museen. 

Sie liegt in allen 18 Museen zum Mitnehmen aus und ist hier als Download verfügbar:


Unsere Fremdgänger sind verspielt, denn sie...

  • tanzen wie der gestiefelte Kater oder der Hampelmann,
  • spielen Theater, ob als Handpuppe oder Wassermarionette,
  • fahren Eisenbahn und entführen dabei in die Vergangenheit,
  • wiegen sich verschlungen in der Meeresströmung,
  • zeigen das „Fränkische Blatt“,
  • beweisen die Detailverliebtheit gotischer Baumeister,
  • stellen antike Tierkämpfe dar,
  • maskieren mit Dickköpfen,
  • drehen Pirouetten,
  • täuschen,
  • erscheinen als Murmeln und Kugeln, ob aus einer mittelalterlichen Latrine oder in einer leichten Arbeit
  • zeigen Spielfiguren, ob auf dem Schachtisch oder aus der Eisenzeit,
  • erzählen die Geschichte der Welt,
  • und verschönern Accessoires.


Sie haben einen Fremdgänger erwischt?

Dann teilen Sie doch Ihre Entdeckung mit dem Hashtag #kunstgehtfremd in den sozialen Netzwerken!

Diese Seite teilen